Angebote zu "Juli" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Pforzheimer Tornado vom 10. Juli 1968
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Pforzheimer Tornado am 10. Juli 1968 ist bekannt als schwerste Wirbelsturmkatastrophe in Deutschland. Von Frankreich ausgehend bis östlich von Pforzheim hinterließ er eine Spur der Verwüstung. Bäume wurden abgebrochen, Dächer abgedeckt, Autos durch die Luft geschleudert. Unfassbare Bilder boten sich den Betro enen und den Katastrophenhelfern nach dem nur wenige Minuten andauernden Durchzug des Tornados.Mit der Darstellung anlässlich des 50. Jahrestags des Tornados liegt erstmals eine umfassendere historische Publikation zu dem Großschadensereignis vor. Den Blick auf die Situation in der Stadt Pforzheim gerichtet, werden der Verlauf der Katastrophe, das Ausmaß der Schäden, die Trümmerräumung und Instandsetzung nachgezeichnet. Der reich bebilderte Band lässt den Tornado und die hinterlassenen Verwüstungen, aber auch die Bewältigung der Naturkatastrophe miterleben.

Anbieter: buecher
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Adolf Rosenberger
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Rosenberger ( 1900 in Pforzheim als Sohn des Geschäftsmanns Simon Rosenberger, 6. Dezember 1967 als Alan Arthur Robert in Kalifornien) war Autorennfahrer und Kaufmann. In den zwanziger Jahren trat Rosenberger als Privatfahrer mit legendären Autos wie dem Benz Tropfenrennwagen, dem Mercedes-Benz SSK sowie dem Mercedes Kompressor an und zählte mit 23 Jahren zu den erfolgreichsten europäischen Rennfahrern. Er gewann zum Beispiel das Stuttgarter Solitude Rennen, das Kasseler Herkules-Bergrennen sowie eines der schwierigsten Bergrennen jener Jahre, das Klausenpassrennen. Am 11. Juli 1926 kam es beim Großen Preis von Deutschland auf der Berliner AVUS zu einem tragischen Unfall als Rosenberger bei einem Überholversuch die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in die Rundenzähltafel und ein Zeitnehmerhäuschen raste. Während Rosenberger und sein Beifahrer den Unfall verletzt überleben, starben zwei Studenten im Zeitnehmerhäuschen und der Schildermaler an der Rundentafel.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Die Luftschlacht gegen Hitler
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die britische Luftkriegsführung gegenüber Deutschland war darauf abgestellt, Stadtzentren, Versorgungseinrichtungen und Wohnbezirke vor allem der Arbeiterschaft zu zerstören, nicht aber Industriebetriebe. So wurden, um nur ein Beispiel zu nennen, von Ende Juli bis Anfang August 1943 weite Teile Hamburgs in Schutt und Asche gelegt und 30.000 Menschen getötet, die Werften, auf denen U-Boote gebaut wurden, blieben verschont.Zum Luftkrieg über Deutschland gibt es inzwischen zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen von Gewicht. Die hiermit vorgelegte Studie Stefan Hörners ergänzt die bisherige Literatur um eine weitere Veröffentlichung von Gewicht. Sie beruht auf einer gründlichen Kenntnis des einschlägigen Schrifttums, vor allem aber auf sorgfältigen und langwierigen Recherchen in mehreren Archiven. Zunächst erörtert der Autor die britische Konzeption des Luftkriegs. Sodann behandelt er die Produktion der für einen Krieg nötigen Kampfmittel in Deutschland und berücksichtigt dabei vor allem die deutsche Engpaßproduktion im Bereich der Chemie, der Treibstoffe und von Buna. Seine Untersuchung gilt in den folgenden Kapiteln den alliierten Luftangriffen ab 1940. Sehr ausführlich wird das Angriffsziel Ludwigshafen-Mannheim besprochen. Sodann werden Braunschweig, die Hermann-Göring-Werke bei Salzgitter, Hannover, Kassel und Pforzheim in den Blick genommen. Schließlich geht es um die Bombardierung von Arbeitervierteln und um britische Präzisionsangriffe gegen einzelne Ziele. Die Studie belegt eindeutig, daß der von Großbritannien geführte Luftkrieg der Zivilbevölkerung galt und deshalb mit dem Völkerrecht nicht vereinbar war. Die amerikanische Luftwaffe wählte in weit stärkerem Maße rüstungswirtschaftlich wichtige Ziele aus. Hätten die Briten ihre Luftkriegs-Strategie ähnlich ausgebildet, wäre der Krieg wohl deutlich früher beendet worden. Es handelt sich um eine eindringliche Untersuchung, die man mit großem Gewinn liest. (Aus dem 'Geleitwort' von Prof. Dr. Hans Fenske)

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der 215. Infanterie-Division
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ende August 1939 wurde die 215. württembergisch-badische Infanterie-Division mit Stammpersonal aus der aktiven 35. ID und Reservisten aus der Region Heilbronn/Ludwigsburg/Pforzheim aufgestellt und sofort am Westwall eingesetzt. Nach Verjüngung im März 1940 durchstieß die Division im Juni die Maginot-Linie im nördlichen Elsaß. Nach über einem Jahr Besatzungszeit in Frankreich kam im Herbst 1941 der Transport nach Russland in den russischen Winter. In den Kämpfen südlich Tichwin und am Wolchow trug die 215. Infanterie-Division entscheidend zu dem deutschen Abwehrerfolg bei. Von Juli 1942 bis Januar 1944 war die Division ein Bestandteil der Einschließungsarmee um Leningrad. Das Jahr 1944/45 erforderte mit den Rückzugskämpfen von Leningrad nach Estland, den Abwehrschlachten im Baltikum und in Kurland ein höchstes Maß an Einsatz und Tapferkeit von Führung und Truppe. Zur Reichsverteidigung südlich Danzig eingesetzt, wurde die Division am 1. April 1945 aufgelöst. Die Reste kapitulierten auf Hela.Der Leser erhält einen spannenden Überblick über das Schicksal der ganzen Division, aber auch einen Einblick in die Kämpfe und Leiden des einzelnen Soldaten. Die schweizerische Armeezeitschrift erklärte das Buch der 215. Infanterie-Division zur besten deutschen Divisionsgeschichte des Zweiten Weltkriegs.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Der Pforzheimer Tornado vom 10. Juli 1968
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Pforzheimer Tornado am 10. Juli 1968 ist bekannt als schwerste Wirbelsturmkatastrophe in Deutschland. Von Frankreich ausgehend bis östlich von Pforzheim hinterließ er eine Spur der Verwüstung. Bäume wurden abgebrochen, Dächer abgedeckt, Autos durch die Luft geschleudert. Unfassbare Bilder boten sich den Betro enen und den Katastrophenhelfern nach dem nur wenige Minuten andauernden Durchzug des Tornados.Mit der Darstellung anlässlich des 50. Jahrestags des Tornados liegt erstmals eine umfassendere historische Publikation zu dem Großschadensereignis vor. Den Blick auf die Situation in der Stadt Pforzheim gerichtet, werden der Verlauf der Katastrophe, das Ausmaß der Schäden, die Trümmerräumung und Instandsetzung nachgezeichnet. Der reich bebilderte Band lässt den Tornado und die hinterlassenen Verwüstungen, aber auch die Bewältigung der Naturkatastrophe miterleben.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Adolf Baier
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf Baier ( 13. September 1907 in Oberkirch/Baden, 30. Oktober 1982 in Berlin) war ein Gewerkschaftsfunktionär und kommunistischer Funktionär aus Pforzheim. Baier war Schlosser und wurde 1929 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) sowie des Metallarbeiter-Verbandes in Pforzheim. 1933 war er von März bis Mai ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Haft. Vor einer erneuten Festnahme floh er im Juli 1933 nach Frankreich und besuchte dort eine Parteischule. Er organisierte den Transport illegaler Flugschriften nach Deutschland und wechselte selbst mehrmals über die Grenze, um den Aufbau antifaschistischer Organisationen in Baden zu unterstützen.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Ein altes Herz kaspert für Annette. An old hear...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Immerhin sechsunddreißig Jahre beträgt der Altersunterschied zwischen dem Zeichner und Grafiker Horst Janssen und der damals zwanzigjährigen Studentin Annette Kasper (jetzt Stumpf) aus Pforzheim, als sich beide im Herbst 1985 kennenlernen.Die Beziehung zwischen der Studentin und dem Künstler dauert nur acht Monate, genau genommen bis zum Juli 1986, und doch ist die Bedeutung dieses Liebesverhältnisses, insbesondere in seiner Nachhaltigkeit innerhalb des Ouevres von Horst Janssen groß. Kaum eine Liebesbeziehung wurde von Janssen im Hinblick auf seine emotionale Befindlichkeit künstlerisch so intensiv verarbeitet wie diese. Hunderte Briefe, eine Vielzahl von Zeichnungen, Liebesgaben und Fotografien sind in dieser Zeit entstanden.Bereitwillig stellt Annette Stumpf dem Horst-Janssen-Museum ihre Erinnerungen und Kostbarkeiten aus dieser intensiven, gemeinsam mit Janssen erlebten Zeit für eine sehr persönlich geprägte Präsentation zur Verfügung. Zur Ausstellung entstanden ist ein umfangreicher Katalog mit Texten von Annette Stumpf, Ralf Busch und Friedrich Scheele.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Personalmanagement
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Veröffentlichung schafft eine fundierte Grundlage, und das Konzept hat sich in vielen einschlägigen Einführungsveranstaltungen an den verschiedensten Institu tionen erfolgreich bewährt. Es eignet sich bestens zum eigenständigen Vor , Durch und Nacharbeiten. Die weiterführende Literatur zu jedem Teil erlaubt das selbständige Weiterarbeiten an den Stellen, für die sich der Leser besonders interessiert. Fragen und Thesen zum Weiterdenken betonen in jedem Kapitel abschliessend die wirklich kriti schen Punkte. In allen neun Teilen ergänzen grafische Darstellungen und Übersichten den Text, der kompakt mit vielen Beispielen aus der Praxis und eigenen praktischen Erfahrungen verständlich geschrieben wurde. Frühere Auflagen dieses Buchs (1995, 1998, 2002) stammten aus der Fed er von Meinulf Kolb. Brigitte Burkart und Frank Zundel haben ab der ersten Neu Auflage (2008) mit eigenständigen Kapiteln (7 und 4) mitgewirkt. Für die professionelle und zuverlässige Anfertigung der zahlreichen Abbildungen bedanken wir uns bei Claudius Hog ganz herzlich. Zu Dank verpflichtet sind wir Studierenden und Kollegen, deren redaktionelle Durchsicht einzelner Kapitel, teils des ganzen Manuskripts viele inhaltliche Anregungen lieferte. Schliesslich danken wir unseren Familien für die Geduld und Mithilfe bei der Realisierung dieses Werks. Die gute Aufnahme der ersten Auflage durch viele Leser hat uns sehr gefreut! Gerne haben wir umfangreiche Aktualisierungen, inhaltliche Erweiterungen sowie die Um stellung auf ein neues Grundkonzept, das „Pforzheimer 3 Säulen Modell des Per sonalmanagements“ vorgenommen. Pforzheim, im Juli 2010 Meinulf Kolb, Brigitte Burkart und Frank Zundel

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Ein altes Herz kaspert für Annette (An old hear...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Immerhin sechsunddreissig Jahre beträgt der Altersunterschied zwischen dem Zeichner und Grafiker Horst Janssen und der damals zwanzigjährigen Studentin Annette Kasper (jetzt Stumpf) aus Pforzheim, als sich beide im Herbst 1985 kennenlernen. Die Beziehung zwischen der Studentin und dem Künstler dauert nur acht Monate, genau genommen bis zum Juli 1986, und doch ist die Bedeutung dieses Liebesverhältnisses, insbesondere in seiner Nachhaltigkeit innerhalb des Ouevres von Horst Janssen gross. Kaum eine Liebesbeziehung wurde von Janssen im Hinblick auf seine emotionale Befindlichkeit künstlerisch so intensiv verarbeitet wie diese. Hunderte Briefe, eine Vielzahl von Zeichnungen, Liebesgaben und Fotografien sind in dieser Zeit entstanden. Bereitwillig stellt Annette Stumpf dem Horst-Janssen-Museum ihre Erinnerungen und Kostbarkeiten aus dieser intensiven, gemeinsam mit Janssen erlebten Zeit für eine sehr persönlich geprägte Präsentation zur Verfügung. Zur Ausstellung entstanden ist ein umfangreicher Katalog mit Texten von Annette Stumpf, Ralf Busch und Friedrich Scheele.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot